RSSTG Aktuell

Fächerübergreifende Exkursion nach Obernai / Rosenwiller / Natzweiler-Struthof

Die zehnten Klassen der Realschule St. Georgen machten sich auf den Weg ins Elsaß zu einer besonderen fächerübergreifenden Exkursion

 

Die Schülerinnen und Schüler besuchten zunächst je nach Anmeldung den größten und ältesten jüdischen Friedhof im Elsaß in Rosenwiller. Dort erfuhren sie Näheres zu den Bestattungsritualen im Judentum und der Symbolik der sehr alten Grabsteine. Die anderen Interessenten besichtigten in dieser Zeit die Synagoge im kleinen Örtchen Obernai, die dort exklusiv für die Zehntklässler geöffnet wurde. Schülerinnen und Schüler erfuhren Grundlegendes zum Innerraum und den Gegenständen in der Synagoge. Zwischen der Realschule und Madame Danièle Meyer, welche seit vielen Jahren die St. Georgener Realschülerinnen und Realschüler durch die Synagoge führt, ist inzwischen eine sehr vertrauensvolle Beziehung gewachsen. Als Zeichen der Verbundenheit und der Freundschaft wurde sogar eigens ein Baum für die Realschule in Israel gepflanzt.


Nach einer gemeinsamen Mittagspause beider Gruppen in Obernai fuhr man weiter in das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler-Struthof in den Vogesen. Im einzigen deutschen Lager auf französischem Boden waren von 1941 bis 1944 etwa 52.000 Menschen eingesperrt, von denen 22.000 starben. Auf dem Gelände sind das Lagertor, der Zaun mit Wachtürmen und vier Baracken erhalten, wovon eine der Arrestbunker ist und die anderen das Krematorium mit einem Verbrennungsofen, einem Aufbewahrungsraum für die Urnen sowie einem Raum mit einem Seziertisch für medizinische Versuche an Menschen. Einen starken Gegensatz bot der Blick auf die Villa mit Schwimmbad des Lagerkommandanten. Am Ende der Besichtigung hatten die Schüler die Möglichkeit in das Gebäude mit der Gaskammer zu gehen. Da Natzweiler kein Vernichtungs-, sondern ein Straf- und Arbeitslager war, wurden dort zwar nicht massenhaft Menschen vergast, trotzdem starben Tausende an Krankheiten, Hunger, Erschöpfung oder durch medizinische Experimente. Hunderte, die sich gegen die Nationalsozialisten auflehnten, wurden im Lager hingerichtet. Man kann den Hinrichtungsplatz mit Galgen heute noch sehen.

Text: Ginter Bilder: Merz

5. Klässler der Realschule St. Georgen glänzen mit einem Musical auf der Bühne

 

Ein Musical über Phantasie, Träume und den manchmal schwierigen Weg zur Freundschaft“.

So stand es auf den eigens von den Schülern kreierten Einladungskarten für das Musical, welches am Freitag (04.05.) in der Stadthalle St. Georgen auf die Bühne gebracht wurde.

 

SAM_2740
SAM_2740 1
SAM_2762
SAM_2762 1
SAM_2769
SAM_2769 1
SAM_2778
SAM_2778 1
SAM_2782
SAM_2782 1
01/10 
start stop bwd fwd

Mit viel Liebe fürs Detail boten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a (Frau Bettina Frasch) und 5c (Frau Christina Diener) ein mehr als unterhaltsames Programm.

Das Musical, welches im Rahmen einer Projektwoche entwickelt wurde, erzählt vom Buddelschiffkobold Bodo, welcher seit er denken kann in der bauchigen Weinflasche beim eigenbrötlerischen Fischer Harms in seinem kleinen Buddelschiff wohnt. In seinen Träumen, die ebenfalls kreativ und mitreißend erzählt wurden, erlebt er als Buddelschiffpirat die kühnsten Abenteuer. Nicht zuletzt trifft er sogar auf einen waschechten Dinosaurier, der es leid ist nur in Kinofilmen beachtet zu werden.

Als dann auch noch Conny, eine kecke Buddelschiffpiratin, auftaucht, ist das Chaos perfekt. Doch wie es die Idee der Geschichte so will, wird aus anfänglicher Skepsis eine neue Freundschaft.

 

Der anschließende Applaus des Publikums in der gut gefüllten Stadthalle belohnte überaus motivierte Schülerinnen und Schüler.

Neben den Mitgliedern der Klassen 5a und c bestand das Projektensemble aus einer Kulissengruppe (6b/Frau Melanie Hauser) sowie Herrn Simon Merkle als Chorleiter.

Die Bewirtung erfolgte durch die Klasse 5b (Frau Julia Deck).

Musicalvorführung „Bodo - Der Buddelschiffpirat“

Am Freitag, den 04.05.2018, wird um 18:30 Uhr das Musical „Bodo - Der Buddelschiffpirat“ von den Klassen 5a und 5c in der Stadthalle in St. Georgen vorgeführt.

Der Eintritt ist frei. 

Großes Interesse am Tag der offenen Tür 2018

Wie in den vergangenen Jahren kamen wieder viele interessierte Viertklässler mit ihren Familien zum Tag der offenen Tür, um sich ein Bild von der Realschule St. Georgen zu machen. Um 17:00 Uhr eröffnete standesgemäß die Rock AG unter der Leitung von Herrn Higler den Tag der offenen Tür mit „I Got You“ von James Brown und „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana. Im Anschluss begrüßte Herr Morath vom Schulleitungsteam der Realschule St. Georgen die zahlreichen Besucher im Bildungszentrum und erklärte das Konzept des Schulnetzwerks St. Georgen mit seiner klaren Botschaft, jedem Schüler und jeder Schülerin den sinnvollsten Platz im Schulnetzwerk zu ermöglichen. Er wies darauf hin, dass vor allem in der Orientierungsstufe im Schulnetzwerk sinnvolle Korrekturen zum Wohle des Schülers vorgenommen werden können. Am Ende seiner Begrüßung erfreute die Klasse 6a unter der Leitung von Herrn Merkle das Publikum mit zwei Liedern.

TagderoffenentrRSSTG-1
TagderoffenentrRSSTG-10
TagderoffenentrRSSTG-11
TagderoffenentrRSSTG-12
TagderoffenentrRSSTG-13
TagderoffenentrRSSTG-14
TagderoffenentrRSSTG-15
TagderoffenentrRSSTG-16
TagderoffenentrRSSTG-17
TagderoffenentrRSSTG-18
TagderoffenentrRSSTG-19
TagderoffenentrRSSTG-2
TagderoffenentrRSSTG-20
TagderoffenentrRSSTG-21
TagderoffenentrRSSTG-22
TagderoffenentrRSSTG-23
TagderoffenentrRSSTG-24
TagderoffenentrRSSTG-25
TagderoffenentrRSSTG-26
TagderoffenentrRSSTG-27
TagderoffenentrRSSTG-28
TagderoffenentrRSSTG-29
TagderoffenentrRSSTG-3
TagderoffenentrRSSTG-30
TagderoffenentrRSSTG-31
TagderoffenentrRSSTG-32
TagderoffenentrRSSTG-33
TagderoffenentrRSSTG-34
TagderoffenentrRSSTG-35
TagderoffenentrRSSTG-36
TagderoffenentrRSSTG-37
TagderoffenentrRSSTG-38
TagderoffenentrRSSTG-39
TagderoffenentrRSSTG-4
TagderoffenentrRSSTG-40
TagderoffenentrRSSTG-5
TagderoffenentrRSSTG-6
TagderoffenentrRSSTG-7
TagderoffenentrRSSTG-8
TagderoffenentrRSSTG-9
01/40 
start stop bwd fwd

Die Anwesenden hatten nun die Gelegenheit, die vorbereiteten Präsentationen der Fächer zu besuchen und sich so ein Bild des Unterrichts der Realschule und ihrer speziellen Wahlpflichtfächer zu machen. Die drei Wahlpflichtfächer Technik, AES (Alltagskultur, Ernährung und Soziales) und Französisch hatten vor allem in den Fachräumen neben den Inhalten des Bildungsplans auch fachpraktische Arbeiten bzw. im Fall des Faches Französisch kreative Sprachanlässe vorbereitet. Exemplarisch für die Realschule ist auch die Vorstellung des Faches BORS (Berufsorientierung an Realschulen), bei der drei Zehntklässler den Gruppen von ihren Erfahrungen während des Berufspraktikums der neunten Klasse erzählten. Auch die Fächer BNT mit den Teilgebieten Biologie und Chemie präsentierten vor allem ihre praktische und experimentelle Seite und die Viertklässler durften selbst tätig werden. Neu war auch die Präsentation des Faches BKM (Basiskurs Medienbildung) das in einem der beiden Computerräume des Bildungszentrums den interessierten Besuchern einen kleinen Einblick in seine Inhalte gab. Seitens der Schüler stellte sich auch die SMV der Realschule St. Georgen den Besuchern vor und erläuterte ihre Aufgabe und präsentierte bisherige Projekte. Gegenüber der SMV befand sich auch der Stand der Schulsanitäter der Realschule, welche die Erstversorgung von verletzten Schülern am Bildungszentrum sichern. Das Highlight des Abends war für die Viertklässler und ihre Familien im Mehrzweckraum des Schulhauses vorbereitet worden. Die Klassen 5a und c hatten in der Projektwoche das Musical „Bodo der Buddelschiffkapitän“ eingeübt und die Klasse 6b hatte dazu das passende Bühnenbild samt Requisiten erstellt. Als Kostprobe gab es zwei kurze Ausschnitte aus dem Musical, was mit verdientem Applaus aller Anwesenden belohnt wurde.

Die Anmeldung der Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 4 der Grundschulen für das Schuljahr 2018/19 findet landeseinheitlich am 21. und 22. März 2018 statt.
Vereinbarung eines Anmeldetermins mit der Schulleitung bitte über das Sekretariat.
(Tel. 07724/87-145)

Bild&Text: Gronert

WVR Projekt ,,Neue Masche“

IMG_20180314_103925
IMG_20180314_103945
IMG_20180314_103949
IMG_20180314_104006
IMG_20180314_104020
IMG_20180314_104040
1/6 
start stop bwd fwd
 

In diesen Projektwochen beschäftigten sich 17 Schüler der achten Klassenstufen mit dem Projekt ,,Neue Masche“. In dieser Zeit setzen sich die Schüler mit dem Verkauf von fair gehandelten Produkten auseinander. Dabei müssen die Schüler sich organisieren, Kreativität zeigen und in einer Gruppe zusammenarbeiten. In der ersten Woche wurde die Vorarbeit für den Verkauf gestartet, dabei wurden Werbeideen kreiert und umgesetzt in Form von Plakaten und Infoständen. Außerdem wurde auch ein Sockentheater zum Verkauf in den Klassen vorbereitet.

Zwischen der ersten und der zweiten Projektwoche wurde versucht möglichst viel zu werben, Kunden zu gewinnen und es konnten schon erste Bestellungen aufgenommen werden. Dafür waren die Schüler auch an den Elternsprechtagen tätig.

In der zweiten Projektwoche kamen die Boxen an und wurden verteilt. Das eingesammelte Geld wird am Donnerstagmittag als Spende von den Schülern und den Lehrern an die Wirkstatt in St. Georgen übergeben. Zusammengekommen sind 333€. Diese sollen für die Flüchtlingsarbeit in St. Georgen verwendet werden.

 

 

Text: Lena, Alexandra, Kim, Chantal, Mona '
Bilder: Gronert