RSSTG Aktuell

 

Unsere Woche in Legé 28.3.-5.4.19

20190328_085028
20190329_115321
20190329_155247
20190401_110253
20190401_110826
20190401_112450
20190401_144307
20190402_125918
20190402_142703
20190402_142757
20190402_144301
20190403_143316
20190404_111845
20190404_114402
20190404_114636
20190404_115019
20190404_124749
20190404_135009
20190404_143648
20190404_151522
20190404_1515290
20190404_152422
20190404_193042
20190404_195452
IMG-20190402-WA0014
IMG-20190402-WA0017
IMG-20190402-WA0022
01/27 
start stop bwd fwd

28.03.2019 Anreisetag

Wir trafen uns um 8.40 Uhr in St. Georgen am Bahnhof, bekamen unsere Fahrkarten und stiegen dann, nachdem wir uns von unseren Eltern verabschiedet hatten, in den Zug nach Offenburg. Dort stiegen wir um in einen Zug nach Straßburg, stiegen dort wieder um und kamen dann nach einem weiteren Zwischenstopp in Paris endlich um 18.20 Uhr in Nantes an. Dort wurden wir dann herzlich von unseren Gastschülern und ihren Familien empfangen. Vom Bahnhof aus fuhren wir dann mit unseren Gastfamilien nach Hause. Zu Hause angekommen ruhten wir uns erst ein bisschen von der Fahrt aus und aßen dann mit unseren Familien zu Abend. Nach einem aufregenden Tag gingen wir dann alle mit viel Vorfreude auf eine spannende nächste Woche recht früh schlafen.

Von Ines und Daniela

Freitag 29.03.19

Die erste Nacht bei der Gastfamilie lag hinter uns. Am Freitagmorgen gingen wir mit unseren Austauschschülern zur Schule. Dort trafen wir uns mit unseren Lehrerinnen, Frau Rohland und Frau Schneider, mit denen wir anschließend in die Bibliothek gegangen sind. Daraufhin haben wir über unsere Ankunft gesprochen und ob alles soweit ok wäre. Wir konnten auch unseren ersten Eindruck von unserer Gastfamilie sagen und noch Fragen stellen. Dann wurde jeder von seinem/seiner Austauschschülerin abgeholt und wir gingen mit ihnen in deren Unterricht. Nach der Unterrichtsstunde gingen wir, die Deutschen, mit unseren Lehrern zum Rathaus. Im Rathaus lernten wir die Stellvertreterin vom Bürgermeister von Legé kennen, weil der Bürgermeister keine Zeit hatte. Als alle saßen, haben wir ein Blatt bekommen auf dem wir den Text, den die Stellvertreterin vom Bürgermeister für uns gemacht hat, übersetzen sollten. Anschließend wurden wir noch zu einem kleinen Snack Buffet eingeladen und bekamen eine Führung durch das Rathaus. Gegen Ende der Führung haben wir noch den Bürgermeister kennengelernt (der inzwischen von seinem Termin zurück war) und dann sind wir zurück zur Schule gelaufen, wo wir in der Mensa Mittagessen hatten und die Mittagspause mit unseren Austauschschülern verbracht haben. Zum Essen gab es gekochte Kartoffeln, Karotten, Salat und Fisch. Nach der Mittagspause sind wir Deutschen wieder in die Bibliothek und haben den Text, den wir im Rathaus bekommen haben, zusammen besprochen. Nachdem wir damit fertig waren haben wir mit der Rallye in Legé begonnen. Die restliche Zeit durften wir nutzen um uns was zu kaufen. Als wir mit der Rallye fertig waren, trafen wir uns alle an der Kirche und liefen zurück zur Schule. Dort haben wir die Rallye besprochen und die Gewinner haben eine Tüte Bonbons gekriegt. Während wir die Rallye gemacht haben, hatten unsere Austauschschülern Unterricht. Zu Schulschluss wurden wir wieder von unseren Austauschschülern geholt und sind nach Hause gegangen, waren bei Freunden von ihnen oder haben den Nachmittag in der Schule verbracht. Am Abend sind wir alles gemeinsam zum Tuk-Tuk-Ball gegangen. Bei dem man Volkstänze oder Partnertänze tanzen konnte. Danach war jeder wieder in seiner Gastfamilie.

Von Melanie und Alexandra

Samstag und Sonntag, 30.3. und 31.3.19

Das Wochenende verbrachten wir in den Gastfamilien.

 

Montag, 1.4.19

Wir waren am Montag mit unseren Austauschschülern im Meerwasseraquarium von Croisic. Für das Mittagessen haben wir Crêpes und Galettes in einem Restaurant gegessen. Danach haben wir eine Führung über die Salzwiesen bekommen. Dort konnten wir auch das Museum anschauen und Souvenirs kaufen. Anschließend sind wir mit dem Bus nach Guerande gefahren und hatten dort freie Zeit zu shoppen. Um 19.30 Uhr sind wir am Collège angekommen und der Abend wurde in der Gastfamilie verbracht.

Von Tamara

Dienstag 2.4.19

Am Dienstag hatten wir 8:00 bis 9:00 Uhr Unterricht mit Frau Rohland und Frau Schneider. Um 9:00 Uhr sind wir mit dem Bus nach Pornic in eine Töpferei gefahren. Dort gab es eine interessante Führung über die Anfertigung der Darstellungen und Namen auf Tellern, Schüsseln und vielem mehr. Anschließend bekam jeder von uns eine Schüssel mit unserem Namen drauf. Danach waren wir in einem Kletterpark in Pornic. Um 18:00 waren wir dann wieder zurück in der Schule.

Von Lea und Alina

 

Mittwoch, 3.4.19

Da in der Schule in Legé seit diesem Schuljahr eine neue Regelung gilt, dass die Schüler alle zwei Wochen den Mittwoch frei haben, wurde auch dieser Tag in den Gastfamilien verbracht.

 

Donnerstag 4.04.2019

Am sechsten Tag unseres Aufenthalts in Frankreich  trafen wir uns um 8:00 an der Privatschule St. Anne. Wir verbrachten eine Stunde im CDI, ohne unsere Austauschschüler, um über den Mittwoch, den wir alle zuhause bei unseren Austauschschülern verbracht hatten, zu reden. Wir haben alle verschiedene Dinge erlebt, die wir uns zu erzählen hatten. Nach dieser gemeinsamen Stunde, gingen wir in verschiedene Klassen um uns den Unterricht der Franzosen anzuschauen. Wir beobachteten verschiedene Unterrichtsfächer, wie: Musik, Französisch oder den Geschichtsunterricht.  Danach fuhren wir mit dem Bus nach Nantes um dort eine Stadtrallye zu machen, bei dieser wir zusammen mit unserem Austauschschüler französische und deutsche Fragen in einem kleinen Heftchen beantworteten. Danach fuhren wir zu Machines de l'île. Dort machten wir eine halbe Stunde Vesperpause, in der wir zum Souvenir-Laden gehen konnten. Dann begann die Führung, wir sahen verschiedene Nachstellungen von Tieren. Ein kletterndes Faultier, ein fliegender Vogel und vieles mehr. Ein paar Schüler ritten sogar auf einer Ameise, die sie selbst steuern konnten. Anschließend durften wir ein paar Runden in einem sehr großen Karussel fahren. Wir fuhren wieder zurück in die Schule und warteten erst im Schulhof und später im CDI bis die Abschlussfeier begann. Und das Warten lohnte sich, denn unsere Austauschschüler sangen für uns das Lied „Je ne parle pas français“, mit abgeändertem Text. Sie sagten jedem von uns noch ein paar schöne persönliche Worte auf Deutsch, und es liefen sogar ein paar Tränen. Später gab es in der Schul- Cafeteria ein leckeres Buffet. Es war für uns alle ein schöner Tag und wir bemerkten, dass es leider zum Ende zu geht.

 

Von Prisca

Freitag, 05.04.2019 Abreisetag

Unser Tag startete heute schon sehr früh, da wir um 7.30 Uhr am Bahnhof in Nantes sein sollten und wir alle ca. eine Stunde Fahrt nach Nantes hatten, mussten die meisten von uns schon um ca. 5.30 Uhr aufstehen. Nach einer kurzen Spannung, ob den auch die letzten Schüler noch pünktlich zur Abfahrt da sind, stiegen wir, nachdem wir uns von unseren Austauschschülern verabschiedet hatten, in den Zug ein und fuhren pünktlich um 8.06 Uhr ab. Wir alle waren anfangs noch etwas traurig, da wir unsere Gastfamilien und Austauschschüler vermissten. Allerdings freuten wir uns immer mehr auch wieder auf zu Hause und unsere eigenen Familien. Nachdem wir in Straßburg und Offenburg umgestiegen waren, kamen wir um ca.15. 00 Uhr wieder in St. Georgen an. Hier ging unser spannende und sehr aufregende Woche dann zu Ende.

Von Ines und Daniela